Home

Pilates | Aroha™ | Yoga Group-Fitness-Kurse und Personal Training

Teilnahmebedingungen

Spreemove is my Balance

Logo_16_9

Vereinbarung

Vereinbarung kommt mit der Anmeldung zu Group-Fitness-Kursen oder Personal Training und ihrer Annahme durch die Spreemove-Balance zustande. Nachträgliche Änderungen, insbesondere das nachträgliche Geltendmachen von Ermäßigungstatbeständen, kommen nicht in Betracht. Zum Beleg und als Quittung erhalten der Kursteilnehmer/die Kursteilnehmerin bei der Anmeldung zu Group-Fitness-Kursen oder Personal Training eine Anmeldebestätigung in Form der Vereinbarungskopie. Die Vereinbarung ist nicht übertragbar.

Zahlungsmodalitäten

Vereinbarung mit Spreemove-Balance verpflichtet – unabhängig von der tatsächlichen Teilnahme – zur Entrichtung der in der Vereinbarung gesamten ausgewiesenen Kosten im voraus. Barzahlung erfolgt zum Zeitpunkt der Anmeldung und ist nur vor Ort in der Geschäftsstelle der Spreemove-Balance möglich. Zahlung per Überweisung hat binnen sieben Tagen ab Anmeldung auf angegebenes Konto zu erfolgen. Ist innerhalb der vorgegebenen Frist der Betrag auf dem benannten Konto nicht eingegangen, wird von unserem Rechtsanwalt ein kostenpflichtiger gerichtlicher Mahnbescheid erlassen. Alle anfallende Kosten hierfür trägt der Kursteilnehmer/die Kursteilnehmerin. Eine nachträgliche Rechnungsstellung auf den Namen Dritter ist nicht möglich. In besonders begründeten Einzelfällen kann Ratenzahlung vereinbart werden. Hierfür entsteht eine Bearbeitungs- und Verwaltungsgebühr in Höhe von 10 % des jeweiligen Gesamtbetrages. Ein Wechsel zwischen den einzelnen Angeboten ist jederzeit möglich. Jeder Wechsel ist entgeltpflichtig und kostet 10 Euro.

Organisatorische Änderungen

Termine für Group-Fitness-Kurse und Personal Training im Spreemove-Balance werden individuell vereinbart. Die Kursleitung behält sich vor, Group-Fitness-Kurse bei Unterbelegung (weniger als 5 Teilnehmerinnen) nicht stattfinden zu lassen. An Sonn- und gesetzlichen Feier- und Brückentagen sowie in der Zeit vom 24.12.14 – 4.1.15 findet kein Unterricht statt.
Die Spreemove-Balance kann von der Vereinbarung zurücktreten oder sie kündigen, wenn Group-Fitness-Kurse oder Personal Training aus Gründen, die die Spreemove-Balance nicht zu vertreten hat (z.B. wegen Verhinderung der Kursleitung, Unterbelegung eines angebotenen Group-Fitness Termins, Schließung von Trainingsräumen, höherer Gewalt oder Stromausfall), ganz oder teilweise nicht stattfinden kann.

Betriebsferien

Die Vereinbarungslaufzeit verlängert sich für den Kursteilnehmer/die Kursteilnehmerin um den entsprechenden Zeitumfang der Betriebsferien, hiervon ausgeschlossen sind Sonn-, gesetzlichen Feier- und Brückentage sowie der Zeitraum vom 24.12.14 – 4.1.15 Der Dauer der Betriebsferien wird rechtzeitig durch Aushänge, Rundmails und Ansagen bekannt gegeben.

Pflichten der Teilnehmenden

Um Über- oder Unterbelegungen zu vermeiden wird eine rechtzeitige Reservierung erbeten. Terminvereinbarung erfolgt vor Ort in die Anmeldeliste, per sms oder E-Mail und wird von Spreemove-Balance bestätigt. Die Absage eines bereits gebuchten Termins hat mindestens 48 Stunden vor Durchführung des Group-Fitness-Kurses oder Personal Trainings zu erfolgen. Bereits vereinbarte und nicht wahr genommene Termine seitens der/des Teilnehmerin/Teilnehmers verfallen, werden in Rechnung gestellt und können nicht nachgeholt werden.
Bei jeder Teilnahme an Spreemove-Balance Group-Fitness-Kursen oder Personal Training ist die namentliche Eintragung in die persönliche Kundenkarte erforderlich. Die Teilnehmerin oder der Teilnehmer ist verpflichtet, die von ihr oder ihm benutzten Geräte, Hilfsmittel und Einrichtungen der Spreemove-Balance sorgsam zu behandeln sowie die Hausordnung („Kursraum-Knigge“) und die Brandschutzordnung der Gebäude, in denen die Spreemove-Balance Group-Fitness-Kurse stattfinden, sowie Rauchverbote zu beachten.

Ausfall- und Ruhezeiten der Teilnehmenden

Anmeldung nicht vorhersehbarer Ausfallzeiten oder Unterbrechung durch Krankheit, Urlaub, berufliche Verhinderung usw. entbinden nicht aus den Verpflichtungen dieser Vereinbarung. In Härtefällen kann die Vereinbarung im einvernehmen mit Spreemove-Balance für eine bestimmte Zeit ausgesetzt werden. Ruhezeiten für Urlaub können nicht in Anspruch genommen werden. Bei einvernehmlichen Härtefällen verlängert sich die Vereinbarung um die Zeitspanne, in welcher der Kursteilnehmer/die Kursteilnehmerin pausiert. Die vereinbarte Zahlungsweise und Kündigungsfrist bleibt von einer solchen Regelung unberührt. Bei der Aussetzung (ruhender Vertrag) ist für die Aussetzungsperiode eine einmalige Bearbeitungs- und Verwaltungsgebühr von 10 % des jeweiligen Gesamtbetrages fällig.

Kündigung durch die Teilnehmenden

Der Kursteilnehmer/die Kursteilnehmerin kann die Vereinbarung ausschließlich schriftlich kündigen. Die Kündigung muss spätestens sechs Kalenderwochen vor Ablauf der Vereinbarungsdauer taggenau im Spreemove-Balance eingegangen sein. Bei Nichteinhaltung oder Überschreitung dieser Frist verlängert sich die Vereinbarungsdauer, wenn gesetzlich nicht anders vorgeschrieben, immer fortlaufend bis zur Kündigung, um die Zeit der Vereinbarungsdauer. Außerordentliche Kündigungen können nur gewährt werden, wenn das Nutzungsentgelt rückwirkend so angepasst wird, als ob der Kursteilnehmer/die Kursteilnehmerin von Vereinbarungsbeginn an das Entgelt für die Laufzeit gebucht hätte, die der bis zum Austrittszeitpunkt genutzten Zeit entspricht und die daraus entstehende Differenz nachgezahlt wird. Eine telefonische Mitteilung, die Abmeldung bei der Kursleitenden oder dem Kursleitenden, eine Mitteilung über Dritte oder das Fernbleiben vom Kurs gelten nicht als Kündigung. Die Kündigung wird von der Spreemove-Balance schriftlich bestätigt.

Urheberschutz

Das Kopieren und die Weitergabe von Lehrmaterialien sind ohne Genehmigung nicht gestattet. Fotografieren, Filmen und Aufnahmen auf Tonträgern in Spreemove-Balance Group-Fitness-Kursen und personal Training sind ohne Genehmigung nicht gestattet.

Haftungsausschluss

Der Kursteilnehmer, die Kursteilnehmerin bestätig hiermit, dass er/sie sportgesund ist und keine ernsthaften gesundheitlichen Beeinträchtigungen hat. Für Unfälle und sonstige Schädigungen der Teilnehmerinnen/Teilnehmer bzw. Diebstähle oder Schädigungen ihrer Sachen während der Group-Fitness-Kurse oder Personal Training übernimmt Spreemove-Balance keine Haftung.
Spreemove-Balance übernimmt keine Haftung für etwaige in Zusammenhang mit einem Kurs auftretende gesundheitliche Probleme oder Störungen. Spreemove-Balance ist keine Therapie im medizinischen Sinn und kann sich nicht an Heilungserwartungen von Teilnehmern orientieren. Spreemove-Balance bietet lediglich eine Form für Gesundheitsförderung und Gesundheitsprävention als selbstverantworteten Weg zur Gesundheit an. An Group-Fitness-Kursen und Personal Training von Spreemove-Balance nehmen der Teilnehmer/die Teilnehmerin auf eigene Verantwortung teil.

Gerichtsstand

ist Berlin.